Oberliga Rheinland/Pfalz-Saarland:
36.Spieltag
vs
 
FV Eppelborn   FSV Jägersburg
Samstag, 19.05.18, 15:30 Uhr
_____________________________________
     
Bezirksliga Neunkirchen:
29. Spieltag
vs
SC Falscheid   FV Eppelborn 2
Samstag, 19.05.18, 15 Uhr
_____________________________________
     
Kreisliga B Nord:
26. Spieltag
 
vs
TuS Fürth 2   FV Eppelborn 3
Samstag, 19.05.18, 13:15 Uhr

llll

llll

DJK Saarwellingen2 - SG Eppelborn/Gresaubach 0:2

Auswärts mussten wir am Sonntag den 15.09.2013 in Saarwellingen antreten. Diese Mannschaft wurde uns im Vorfeld als äusserst spielstark geschildert. Deshalb standen wir zu Anfang auch recht tief in der eigenen Abwehr. Als aber nach etwa 15 Min. klar war, dass der Gegner auch nur mit Wasser kocht, wurden wir offensiver und erspielten uns auch unsere Torchancen. Saarwellingen seinerseits hatte da aber auch Kontermöglichkeiten. Aber weder wir noch Saarwellingen konnten ihr Chancen nutzen und so stand es zur Halbzeit 0:0.
In der zweiten Halbzeit erhöhten wir unsere Offensivbemühungen, obwohl Saarwellingen 3 Spielerinnen ihrer Regionalligamannschaft einsetzte. In der 58 Min. war es dann soweit. Meike war etwa 28m vor den gegnerischen Tor und sah dass die Torfrau sehr weit aus ihrem Tor war. Meike hielt Volley drauf und der Ball wude länger und länger und senkte sich dann zum 0:1 ins gegnerische Tor. Saarwellingen erhöhte dann den Druck aber auf unsere Abwehr und auch unsere Torfrau Jule war Verlass. Trotzdem mussten wir bis zur 82. Min. zittern ehe Kristin Lang dann das hochverdiente 0:2 schoss. Das war auch dann der Endstand:
Fazit: Wenn man Ball und Gegner laufen lässt kann man auch gegen Mannschaften wie Saarwellingen gewinnen.
Es spielten: Jule Fries (Tor), Melanie Spaniol, Leesa Krätz, Maja u. Meike Mestrovic, Lena Weisgerber, Lisa-Marie Paul, Kristin Lang, Katrin Lange, Jana Leinenbach, Michelle Loxat, Anika Klein, Anna-Louise Metschberger, Vanessa Hambuch und Jacquelin Leibfried,

SG Eppelborn/Gresaubach - SC Falscheid 0:3

Am Sonntag den 08.09.2013 hatten wir unser drittes Heimspiel in Folge. Dieses Spiel ist schnell erklärt. Wenn man das Spiel über lange Zeit bestimmt, aber von den unzähligen Chancen keine verwertet, kann man eben nicht gewinnen.

SG Eppelborn/Gresaubach - SV Werbeln 5:4 (4:2)

Am Sonntag den 1.9.2013 hatten wir im Schottenstadion in Gresaubach die Frauen vom SV Werbeln zu Gast. Mit etwas Verspätung pfiff der Schiedsrichter dann die Partie an. Es war in der Anfangsphase ein Spiel wie letzten Sonntag wo wir Gegner und Ball laufen ließen. Aber es sollte noch viel aufregender werden, aber dazu später mehr. Nach 10 Min. war es dann Maja die nach einer selbst getretenen Ecke den Ball mit etwas Mithilfe der Torfrau zum 1:0 versenkte. Nur 2 Minuten später gab Lisa-Marie Paul eine Flanke scharf in den Strafraum, die die Verteidigerin des SV Werbeln unglücklich ins eigene Tor lenkte. Nach dem 2:0 nahmen wir etwas Tempo aus dem Spiel und so dauerte es bis zur 33. Min. ehe Lisa-Marie das 3:0 markieren konnte. Kristin Lang war es dann in der 40. Min. mit einem sehenswerten Volleyschuß zum 4:0.
Jeder dachte, na ja 4:0 nach 40 Minuten, der Drops ist gelutscht. Aber wir sollten uns alle täuschen. Unsere Mädels ließen sich ganz in die eigene Hälfte zurückdrängen und Werbeln wurde immer stärker. In der 43. Min. erzielten sie dann auch den Anschlußtreffer zum 4:1. In der 44. Min. dezimierten wir uns nach einer roten Karte wegen absichtlichem Handspiel im Strafraum selber. Den fälligen Handelfmeter verwandelte der Gegner zum 4:2 Halbzeitstand. Bedingt durch Unterzahl wurde dann in der Halbzeitpause umgestellt. Werbeln machte aber weiter Druck und unsere Abwehr musste Schwerstarbeit leisten. In der 68. Min. war es dann wiederum Lisa-Marie die den 3 Tore Vorsprung zum 5:2 herstellte. Als jeder schon dachte, das Spiel ist gelaufen, warf Werbeln alles nach vorne und erzielte in der 84. und 86. Minute das 5:3 und 5:4. Dieses Ergebnis hatte dann aber Bestand bis zum Abpfiff.
Fazit: Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven, aber jeder Gegner in der Landesliga ist eine neue Herausforderung.
Unserer Torfrau Michelle Metzinger wünschen wir auf diesem Wege alles Gute und gute Besserung. Michelle verletzte sich im Spiel am Innenband und Meniskus und wird uns einige Wochen fehlen.
Es spielten: Michelle Metzinger (Tor), Melanie Spaniol, Leesa Krätz, Maja u. Meike Mestrovic, Lena Weisgerber, Lisa-Marie Paul, Kristin Lang, Katrin Lange, Jana Leinenbach, Michelle Loxat, Anika Klein, Anna-Louise Metschberger, Vanessa Hambuch und Jacquelin Leibfried,
Unser nächsten Spiel findet am Sonntag den 08.09.2013 um 16:45 Uhr im Schottenstadion in Gresaubach statt. Gegner sind dann die Frauen vom SC Falscheid.

SG Eppelborn/Gresaubach - SV Furpach 2 3:0

Im ersten Heimspiel der Saison hatten wir am Sonntag den 25.08.2013 die Mannschaft SV Furpach 2 zu Gast. Diese Mannschaft hatte in der letzten Saison ein völlig anderes Gesicht und wurde auch Meister in der Landesliga. Da Furpach 1 etliche Abgänge zu verzeichnen hatte meldete man in der Regionalliga ab und stieg freiwillig in die Verbandsliga ab. Daher konnte Furpach 2 nicht aufsteigen. Viele Spielerinnen der Meistermannschaft vom SV Furpach 2 spielen daher jetzt in der 1. Mannschaft.
Pünktlich um 16:45 Uhr wurde die Begegnung im Schottenstadion in Gresaubach angepfiffen. In der Woche nach der Niederlage gegen Dudweiler wurde viel miteinander geredet. Dies zeigte auch Wirkung von der 1. Minute an. Es spielten zwar dieselben Personen wie in Dudweiler, aber eine ganz andere Mannschaft. Von Beginn an ließ man den Ball und Gegner laufen und kontrollierte das Spielgeschehen. Allerdings vergab man wieder Chance um Chance. Wollte man bei einem Mal mit dem Ball bis ins Tor laufen, fehlte beim anderen Mal der entscheidende Querpass vorm Tor, oder mann schoss knapp vorbei. Die Torfrau machte aber auch die eine oder andere Torchance zunichte. In der 35. Minute war es dann aber soweit. Katrin Lange erzielte nach schöner Vorarbeit von Melanie das 1:0, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Aus der Kabine kamen unsere Frauen mit dem Willen dieses Spiel nicht mehr aus der Hand zu geben. Furpach gestaltete jetzt das Spiel offener, weil man aus den Ausgleich aus war. Somit boten sich uns Kontermöglichkeiten. Wiederum war es Melanie die den Ball quer in den Strafraum spielte wo Kristin Lang ihn direkt in die Maschen hämmerte. Nach diesem Tor schwanden bei Furpach die Kräfte und Katrin Lange legte in der 70. Min. das 3:0 nach, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Im Gegensatz zur Vorwoche sah man eine ausgeglichene Mannschaft wie man sie auch von der letzten Saison her kannte. Wenn wir jetzt noch die Chancenverwertung erhöhen wird es uns nich Angst und Bange in der Landesliga.

Es spielten: Michelle Metzinger (Tor), Melanie SpaniolLeesa Krätz, Maja u. Meike Mestrovic, Lena Weisgerber, Lisa-Marie Paul, Kristin Lang, Katrin Lange, Jana Leinenbach, Michelle Loxat, Anika Klein, Anna-Louise Metschberger, Vanessa Hambuch und Jacquelin Leibfried

Start in der Landesliga!
FFV Dudweiler - SG Eppelborn/Gresaubach 3:0

Nach unserer Meisterschaft und dem Aufstieg in der Saison 2012/13 starteten wir am Sonntag den 18.08.2013 das Unternehmen Landesliga. Unser erster Gegner war die Mannschaft vom FFC Dudweiler. Diese tragen ihre Spiele in Saarbrücken-Scheidt auf dem Hartplatz aus. Als Sportplatz kann man diese Spielfläche nun wirklich nicht bezeichnen. Die Bezeichnung "Acker" ist noch mehr wie schmeichelhaft. Trotz allem pfiff der Schiedsrichter das Spiel um 17:15 Uhr an. Unsere Frauen präsentierten sich übernervös und auch ängstlich. Es lief in der ersten Halbzeit daher auch nicht wirklich was zusammen. Unsere Angriffe liefen immer wieder durch individuelle Fehler ins Leere und Dudweiler erzielte dann auch kurz vor der Halbzeit das 1:0. Nach der Halbzeitpause lief der Ball zwar etwas besser in unseren Reihen aber es kam nichts zählbares dabei heraus. Durch eine kleine Unachtsamkeit fiel dann das vorentscheidente 2:0. Als wir dann alles nach vorne warfen, erzielte Dudweiler mit einem Konter das 3:0, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Man hat gesehen, dass in der Landesliga ein anderer, auch körperbetonter, Fussball gespielt wird. Diese Niederlage stellt natürlich noch keinen Beinbruch dar.

Es spielten: Melanie Spaniol (Tor), Michelle Metzinger, Leesa Krätz, Maja u. Meike Mestrovic, Lena Weisgerber, Lisa-Marie Paul, Kristin Lang, Katrin Lange, Jana Leinenbach, Michelle Loxat, Anika Klein, Anna-Louise Metschberger, Vanessa Hambuch und Jacquelin Leibfried